Hochtouren-Training mit Hansi Nees

Am vergangenen Samstag fand auf dem Clubgelände des SC Wiesbaden ein nicht so alltägliches Training statt. Die WechselZone hatte zum Hochtouren-Training eingeladen.

Ein Großteil der Teilnehmer unserer diesjährigen Nepal-Himalaya Touren hatte sich versammelt, um unterschiedliche Techniken zu trainieren. Ein Highlight war die Simulation einer Gletscherspalte, die mit Steigeisen über eine Aluleiter überquert werden musste.
Das Training ist von besonderer Bedeutung für die Teilnehmer, die am Ende der „Drei Pässe Tour“ noch den Island Peak (6189m) besteigen. Für diese Besteigung, die schon nachts gegen 2.00 Uhr startet, benötigen wir die volle Ausrüstung eines Kletterers.

Durch das Programm führte mein Freund und Nepal Experte Hansi Nees. Schon als junger Mann bereiste er mit Begeisterung das alte und noch ursprüngliche Nepal. Im Jahr 2001 waren wir dann zum ersten Mal gemeinsam im Himalaya unterwegs.
Mit seiner ruhigen und sachlichen Art hat Hansi am Samstag alle wichtigen Dinge angesprochen und auch trainieren lassen.
Ihm möchten wir ganz herzlich für den kurzweiligen Nachmittag danken!!

Das Training hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht, aber vor allem nehmen wir viele Erkenntnisse mit nach Nepal. Wichtig war auch das gegenseitige Kennenlernen, denn man möchte ja schon vorher wissen mit welchen Menschen man drei Wochen in einem fremden Land unterwegs ist.

Bald, am 01.10.22 geht es dann für die 1. Gruppe los nach Nepal – Gruppe 2 folgt am 28.10.22.

Ein letztes Dankeschön an den SC Wiesbaden, der uns für das Training Clubgelände und Clubhaus zur Verfügung gestellt hat – vielen Dank!!

WechselZone