WechselZone

Florian Benten – Race-Info IM 70.3 Erkner

Florian Benten – Race-Info IM 70.3 Erkner

Normalerweise heben wir hier auf unserer Startseite ungern jemanden hervor, da wir alle unsere Athletinnen und Athleten gleich gut schätzen und nicht über jeden und jedes Rennen berichten können, aber in diesem Fall möchten wir einmal eine Ausnahme machen. Außerdem schulden wir unserem Athleten Florian Benten einen Dank, da er uns alle im WechselZone-Blog hat teilhaben lassen an dieser spannenden Saison. https://www.wechselzone.eu/blog/

In diesem Blog ist die sportliche Entwicklung eines „Neu-Triathleten“ am besten nachzuvollziehen und dient damit vor allem denjenigen, die auch mit dem Gedanken spielen, sich in das Abenteuer Triathlon zu stürzen!

Bei Florian stand nun nach einer schon recht langen Saison, u.a. mit der Vorbereitung zum Ironman Germany in Frankfurt, noch ein 70.3 Event auf dem Plan. Beim Start in Erkner sollte vor allem noch einmal der Spaß im Vordergrund stehen und so machte sich Florian mit seinem jüngeren Bruder, der auch in Erkner an den Start ging, auf an die Berlin-Brandenburgische Grenze.
Der flache und somit schnelle Kurs in Erkner wurde schon sehr bewusst so gewählt, um es jetzt zum Ende der Saison einfach laufen zu lassen.

Das Rennen:
Florian nutzt mittlerweile seine Erfahrung schon auf der Schwimmstrecke im Dämeritzsee und steigt nach 35:20 aus dem Wasser. Für jemand, der vor gut einem Jahr so gut wie kein Kraulschwimmen konnte eine beachtliche Leistung.
Auf dem Bike über die 90 km bringt Flo seine Stärke auf die Straße. Mit einem Temposchnitt von fast 38 km/h kommt er nach 2:23:00 in die zweite Wechselzone. Eine weitere Stärke von Flo – das Laufen. In 1:33:31 spult er die rund 21 km ab. Unter tosendem Applaus der vielen Zuschauer in Erkner läuft Florian nach insgesamt 4:39:09 ins Ziel.

Als Online-Beobachter von zu Hause konnte ich mir eine kleine Träne vor Begeisterung nicht unterdrücken. Ich sowie auch Anne fiebern mit unseren Athleten mit und sind natürlich begeistert, wenn das Resultat am Ende passt.

Diese Saison hat bei Florian und vielen anderen Athletinnen und Athleten der WechselZone gezeigt, was möglich ist bei kontinuierlichem und konstruktivem Training.

Für Forian Benten steht nun noch der Berlin-Marathon als „kleines Auslaufen“ auf dem Programm! Auch zu der wohl schönsten Laufveranstaltung Deutschlands wünschen wir ihm alles Gute und viel Erfolg.

Gleichzeitig bedanken wir uns bei allen anderen Athletinnen und Athleten der WechselZone für eine großartige Saison mit mehr als guten Leistungen und Ergebnissen!!

 

Eure WechselZone – Anne & Markus

IRONMAN Frankfurt 2022

Nachdem nun 2 Wochen seit dem Ironman in Frankfurt vergangen sind, widmen wir diesen Artikel unseren 3 Startern Florian, Andreas und Tobias.

Unsere drei Jungs haben den „längsten Tag des Jahres“ in Frankfurt alle erfolgreich gemeistert und dafür gratulieren wir ganz herzlich!!!

Flo finisht in 10:44:40, Andi in 13:45:11 und Tobi in 12:16:34

Auch für uns als Trainer fällt die Anspannung nun etwas ab und wir freuen uns, dass alle das Ziel am Römer erreicht haben!

In der Zeit der gemeinsamen Vorbereitung zu dieser Langdistanz haben wir definitiv 3 Freunde gewonnen – und dafür sind wir sehr dankbar! Die Jungs haben uns das Vertrauen zum Training und der Vorbereitung zu diesem Event geschenkt. Wir haben gemeinsam viele Höhen, aber auch Tiefen erlebt. Das Ziel aber haben wir nie aus den Augen verloren, egal was in den vielen Monaten des Trainings passiert ist.

Nun ist es also geschafft und wir widmen uns den Zielen hinter dem Ziel.
Wir als WechselZone legen auf die Zeit nach dem „großen Wettkampf“ entscheidenden Wert. Schon zu Beginn der Vorbereitung sprechen wir über die Zeit danach! Das hilft nicht nur körperlich, denn der Kopf und Körper benötigen einfach etwas Zeit – es hilft auch, nicht in ein Loch zu fallen! Einfach weiter zu trainieren wie gewohnt und zu warten, was die Zukunft bringt ist keine so gute Option!
Wenn die Saison, wie bei unserem Athleten Florian noch nicht beendet ist, dann ist klar was zu tun ist – Vorbereitung auf einen weiteren 70.3 und zum Abschluss noch der Marathon in Berlin.

Sollte die Saison aber beendet sein, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten der Regeneration. Es kann z.B. ein Urlaub mit der Familie sein, oder auch das Angebot der WechselZone einer dreiwöchigen Trekkingtour im Himalaya wäre ein Highlight. Dort ist z.B. genügend Zeit seine Gedanken zu ordnen und ggf. im Anschluss neue Ziele zu formulieren!

Unseren dreien Flo, Andi und Tobi wünschen wir für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg bei allen Vorhaben!! Jungs – bleibt hungrig!!!

Wir möchten hier darauf hinweisen, unbedingt den Blog-Beitrag Race-Day von Florian Benten zum IRONMAN Frankfurt zu lesen! Es lohnt sich!!
https://www.wechselzone.eu/blog/

 

Alles Gute, Eure WechselZone

IRONMAN Frankfurt 2022

Am Sonntag, den 26.06.22 ist es soweit – der Ironman Frankfurt findet endlich wieder unter Normalbedingungen statt.
Mit dabei, 3 Starter der WechselZone, denen wir natürlich alles Gute und viel Erfolg wünschen!

Florian, Andi und Tobi haben sich lange auf diesen Tag mit uns vorbereitet – nun brennen sie dem Start entgegen und werden dafür kämpfen, am Ende über die Finish Line am Frankfurter Römer (siehe Foto) das Ziel zu erreichen!
Wir werden die Jungs an der Strecke tatkräftig unterstützen und drücken alle Daumen!

WechselZone wird Partner von Globetrotter Frankfurt

Nach der Partnerschaft mit Globetrotter Wiesbaden aus dem vergangenen Jahr wird die WechselZone nun auch Partner von Globetrotter Frankfurt. Diese Nachricht bedeutet einen riesigen Mehrwert für uns und unsere Teilnehmer unserer Nepal-Reisen.

Wie schon in Wiesbaden, haben wir die verantwortlichen Mitarbeiter vom Store in Frankfurt als überaus nett, kommunikativ und ergebnisorientiert erlebt. Für ein so großes Unternehmen wie Globetrotter ist das nicht selbstverständlich und dafür bedanken wir uns ganz herzlich!

Die Partnerschaft beinhaltet mehrere Punkte, bei denen vor allem die Durchführung von 3 Nepal-Präsentationen im Store Frankfurt im Vordergrund steht.
Weiterhin wurden sogenannte Personal Shopping Termine vereinbart, die im Besonderen für unsere „Drei Pässe Trek“ Teilnehmer von Bedeutung sind. Hier werden wir gemeinsam von einem extra dafür abgestellten Mitarbeiter/-in über Equipment für Hochtouren beraten und mehr.

Alle Präsentationstermine im Store Frankfurt werden – Stand jetzt – im ersten Halbjahr 2023 stattfinden. Die genauen Termine gibt Globetrotter Frankfurt, sowie wir frühzeitig unter www.wechselzone.eu bekannt.

Bei Interesse an unseren Nepal-Touren 2023 oder auch 2024, empfehlen wir, sich vorab schon bei uns zu melden, da die Nachfrage z.Z. sehr groß ist!

Noch einmal ein Danke an Globetrotter Frankfurt und auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wir trauern um Gerhard Pfeiffer

Vor wenigen Tagen verstarb unser lieber Freund und Triathlonkollege Gerhard Pfeiffer.
Es ist uns ein Anliegen, dass wir ihm hier ein paar Zeilen widmen, damit Gerhard uns in Erinnerung bleibt.
Lange bevor die Triathlonabteilung des SC Wiesbaden gegründet wurde, war Gerhard schon sportlich unterwegs. Über eine Vielzahl von Marathon- und Ultraläufen kam er wie viele andere auch zum Triathlon. Über viele Jahre war Gerhard morgens der erste, der die Schwimmhalle betrat. Er gehörte praktisch zum Inventar und hatte sogar einen Schlüssel – heute gar nicht mehr vorstellbar! Viele werden sich noch daran erinnern können – sein Platz auf seiner Bahn war wie eingemeißelt.

Ich kann mich z.B. noch gut an das Jahr 2010 erinnern, das Jahr, an dem die SCW Triathleten anfingen ihre ersten Trainingseinheiten abzuspulen. In diesem Jahr 2010 fand zum 4. Mal der „Ironman Germany 70.3“ hier in Wiesbaden statt – 2007 gab es die Ironman Premiere hier in der Landeshauptstadt.
In der AK 60 gewann Gerhard damals in einer Zeit von unter 6 Stunden! Nun ja werden mansche sagen, nicht schlecht, aber ich darf daran erinnern, dass wir es damals mit über 1500 HM zu tun hatten. Ab diesem Zeitpunkt konnte sich Gerhard mit dem inoffiziellen Titel eines Europameisters schmücken, da der 70.3 in Wiesbaden als European Championship betitelt war.
Zur Siegerehrung fanden sich damals klangvolle Namen – Michael Raelert (Sieger), Sebastian Kienle (Zweiter). Auch Uwe Widmann (Platz 10) war unter den Top Ten zu finden! Bei den Frauen gewann damals wie so häufig in dieser Zeit Yvonne van Vlerken. Hinzu kam, dass mit Gustav Förster, ein guter Freund von Gerhard und weiterer SCW Athlet die AK 55 gewonnen hatte! Kein Wunder also, dass mit solchen „Vorreitern“ eine Triathlonabteilung im SCW entstehen musste!

Leider hat dann irgendwann das Schicksal knallhart zugeschlagen. Bei einer Trainingsausfahrt auf dem MTB verunglückte Gerhard sehr schwer und wurde zum Pflegefall. Für jemanden, dessen Leben aus Sport und Bewegung bestand natürlich der Horror schlechthin. Von einem auf den anderen Tag war es passiert – nicht mehr mit ihm sprechen – kein Plausch mehr am Beckenrand – nichts!
Dennoch bin ich mir sicher, wenn Gerhard es gekonnt hätte, dann hätte er uns gesagt, dass wir jeden Tag in vollen Zügen genießen- und vor allem weiter Spaß am Sport haben sollen!
Er selbst hat sein Schicksal so angenommen wie es gekommen ist und weiter immer das positive gesehen – so hat es mir seine Tochter berichtet. Diesen letzten Weg, oder besser gesagt diesen letzten härtesten Ironman ist er mit Bravour gegangen!

Vor einigen Tagen wurde unser lieber Freund Gerhard Pfeiffer von Gott zu sich gerufen. Es tut sehr weh, aber wir hoffen, dass es Gerhard dort, wo er jetzt ist, wieder richtig gut geht.

Wir möchten seiner Frau, der Familie und den Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl zum Ausdruck bringen und wünschen viel Kraft, aber auch viel Zuversicht für die Zukunft.

Gerhard Pfeiffer war für uns ein sportliches Vorbild und wir werden ihn nicht vergessen!

Wir wünschen viel Erfolg für 2022

Liebe Sportfreunde,

die WechselZone wünscht alles Gute und viel Erfolg für 2022.
Natürlich steht unter dem Start ins neue Jahr besonders die Gesundheit aller im Vordergrund.
Auch im Sport gehen wir auch in dieses Jahr wieder mit viel Ungewissheit an den Start. Keiner kann genau vorhersagen, wohin der Weg führen wird. Ob das kommende Jahr gut oder nicht gut wird, bleibt aber weiterhin die Entscheidung eines jeden Einzelnen.

Unsere Athleten und Sportler kennzeichnen sich dadurch, dass sie trotz Einschränkungen der Pandemie konsequent an ihren sportlichen Zielen festhalten und fleißig ihr Trainingsprogramm abspulen – und das ist auch gut so!

Wir sind davon überzeugt, dass zielorientierter Sport jedem Einzelnen hilft mit schwierigen Lebenssituationen besser umgehen zu können. Das konnten wir im vergangenen Jahr feststellen und werden das auch im Jahr 2022 genauso tun.

Große Hoffnung besteht auch für das kommende Jahr, dass wir endlich wieder unsere Reisen nach Nepal antreten können. Dieses i.-Tüpfelchen der WechselZone muss unbedingt wieder zu einem erfolgreichen Saisonabschluss dazugehören! Nicht nur wegen unseren Teilnehmern, sondern besonders wegen unseren nepalesischen Freunden.

In diesem Sinne – Euch Allen einen guten Start ins Jahr 2022.

 

Eure WechselZone

 

Schöne Weihnachten

Die WechselZone wünscht allen Kunden, Partnern und Freunden schöne und ruhige Weihnachtstage.

Anne & Markus

Schwimmschule SC Wiesbaden 1911 e.V.

Die WechselZone GbR übernimmt ab sofort die Organisation der Schwimmschule des
SC Wiesbaden 1911 e.V.

Wir freuen uns sehr, dass der SC Wiesbaden uns das Vertrauen ausgesprochen hat und werden auch in dieser Sparte alles dafür tun, dass die Schwimmschule weiter erfolgreich sein wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist es wichtig ein gutes Trainerteam aufzustellen! Kontakte dazu können uns jederzeit unter info@wechselzone.eu, oder schwimmschule@scw-1911.de  zugesandt werden.
Übungsleiter/innen sind der entscheidende Faktor zu einer erfolgreichen Arbeit mit Kindern. Hier ist Verantwortungsbewusstsein in Verbindung mit viel Spaß gefragt. Alle Trainer/innen sollen mit uns jederzeit einen Partner haben, der ein offenes Ohr für ihre Belange hat.

Innerhalb der Sommerferien startet die Schwimmschule mit einem Anfängerkurs. Nach den Sommerferien geht der Regelbetrieb los. Dann finden unterschiedliche Kurse an mehreren Tagen in der Woche statt.

Nähere Infos zur Schwimmschule des SC Wiesbaden unter: https://www.scw-1911.de/

WechselZone gratuliert für 10 Jahre SCW Triathlon

Die WechselZone GbR gratuliert der SCW Triathlonabteilung für ihr 10-jähriges Bestehen ganz herzlich und wünscht dem Club weiterhin viel Erfolg für die nächsten Jahre!!

Leute wie die Zeit vergeht. Nun sind also tatsächlich schon 10 Jahre vergangen und die Triathlonabteilung des SC Wiesbaden hat es längst geschafft sich zu etablieren.

Nach meiner Erinnerung beläuft sich das genaue Gründungsdatum auf den 06.06.11. Damals wurde im Clubhaus auf die neue 5. Abteilung im SCW angestoßen. Über ein Jahr wurden wir mehr oder weniger getestet, ob wir es schaffen, die Mitgliedszahlen hochzubekommen. Von daher wurden seit Trainingsstart am 01.02.10 zunächst alle Triathleten in der Schwimmabteilung „geparkt“.
Es hat dann nur 2 Jahre gedauert und die neue Abteilung zählte über 100 Mitglieder!!

Das Besondere am Start damals – wir hatten in den ersten beiden Jahren gleich 5 Leute mit Hawaii Quali – das war schon etwas Außergewöhnliches. Auf allen regionalen und auch auf überregionalen Wettkämpfen waren die SCW Triathleten präsent. In guter Erinnerung bleibt auch das Engagement für die Jugendlichen im Club. Woche für Woche ging es auf Wettkämpfe des damaligen Hessen Cups.

Der Vorteil dieser Abteilung zu dieser Zeit lag auch daran, dass in diesen Jahren der IRONMAN 70.3 hier in Wiesbaden noch beheimatet war. Waren das noch Zeiten, als der Schwimmstart im Schiersteiner Hafenbecken lag und das SCW Clubgelände noch zur Wechselzone 1 durchquert werden musste.
Mittlerweile hat unsere „Sportstadt“ Wiesbaden leider andere Prioritäten gesetzt. Überhaupt war es seit Beginn der Abteilung immer schwierig Unterstützung von Seiten der Politik der Landeshauptstadt zu bekommen!
So kann ich mich erinnern, dass wir mit der Triathlonabteilung im 2. Jahr Ausrichter des Hessen Cups der Jugendlichen gewesen sind. Als Radstrecke benötigten wir an diesem Sonntag die Friedrich-Ebert-Allee und den damaligen Parkplatz der Rhein Main Halle als Wechselzone. Für die Sperrung der Straße musste die Abteilung wegen ausgefallener Parkgebühren mehr als 500,-€ an die Stadt zahlen! Und das bei einer Jugendveranstaltung.

So wie diese, gibt es viele schöne und auch manchmal nicht so schöne Geschichten aus der Vergangenheit – letztendlich wurde von der neuen Abteilung alles mit Bravour gemeistert – und das bis heute!

Wir als WechselZone freuen uns über diese ersten 10 Jahre der Tria Abteilung und unterstützen auch gerne in der Zukunft mit unserem Trainings know how.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!

Eure WechselZone Anne & Markus

WechselZone & Akademie an den Quellen starten neues Projekt

Unter dem Motto – Das Leben bewegen – starten die WechselZone und die Akademie an den Quellen ein neues Projekt.

Es gibt schon seit längerer Zeit eine formlose Zusammenarbeit zwischen der Akademie an den Quellen, mit Claudia Christ und Ferdinand Mitterlehner und der WechselZone mit Anne und Markus. In dieser Zeit haben wir festgestellt, dass eine psychologische Betreuung in Verbindung mit Sport in vielen Fällen einen sehr positiven Lebenswandel vollziehen kann. Diese Tatsache hat uns nun ermutigt, dass Thema professionell anzugehen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wir werden uns ab sofort intensiv darum bemühen, vielen Menschen in Neuorientierungsphasen eine Alternative zur Gesundung anzubieten. Mit passenden sportlichen Trainingsprogrammen und vor allem den dazugehörigen Naturerlebnissen wollen wir den Menschen helfen, ein gesundes Leben zu führen.

Nähere Infos findest Du hier:  Das Leben bewegen

 

 

WechselZone