News

Hochtourenkurs im Kaunertal

Hochtourenkurs im Kaunertal

Ein Teil unserer Nepal Reisenden für die Touren in diesem Jahr besuchte zur Vorbereitung auf den Himalaya einen Hochtourenkurs im Kaunertal in Österreich.

Ziel dieses Kurses waren Grundlagen in Sachen Klettertechnik, Steigeisen- und Pickeltechnik, sowie Knotenkunde, bis hin zum Verhalten bei einem Spaltensturz und Gletscherspaltenrettung.

Auf unseren Nepal Touren in diesem Jahr ist u.a. die Besteigung des fast 6200m hohen Island Peak geplant. Von einem Basislager am Berg geht es nachts um ca. 2.00 Uhr los zur Besteigung.
Wenn alles planmäßig läuft, stehen wir gegen 11.00 Uhr am Vormittag auf dem imposanten Gipfel.
An diesem 6000er ist wenigstens eine Grunderfahrung über das Verhalten auf dem Eis notwendig. So müssen wir z.B. mit Steigeisen Gletscherspalten auf darüber liegenden Aluleitern überqueren. Auf dem Gipfelgrad ist es von lebenswichtiger Bedeutung, sicher mit Steigeisen am Fixseil gehen zu können. Die Bedingungen dort sind dann noch um ein Vielfaches schwieriger, da wir uns ausschließlich auf einer Höhe über 5000 HM bewegen – da wird jeder einzelne Schritt zur Herausforderung.

Im Kaunertal konnten aufgrund der beiden Top Ausbilder Andi und Lorenz alle relevanten Situationen durchtrainiert werden. Selbst meine Wenigkeit versteht jetzt etwas über Knotentechniken – und das soll schon was heißen!

Jetzt heißt es zunächst weiter die Daumen zu drücken, damit unsere beiden Touren in den Himalaya in diesem Jahr überhaupt stattfinden können. Sollte es so sein, dann sind wir gut vorbereitet – wenn es nichts mehr wird für dieses Jahr, dann nutzen wir unsere neuen Erfahrungen für die Ersatzreisen im Jahr 2021.

Außer der großen Bedeutung, der dieser Kurs für uns alle hatte, war an allen drei Tagen im Kaunertal und im Gepatschhaus viel Spaß angesagt.
Ein großer Dank an die großartige Truppe – freue mich darauf mit Euch auf Reisen nach Nepal zu gehen!

Die WechselZone wünscht Euch allen eine schöne Urlaubs- und Ferienzeit …… und denkt daran – wenn Zeit ist immer schön Knoten üben!!!

Intervallfasten – eine gute Idee?

Als Trainer von Triathleten und sonstigen Sporttreibenden sind wir selbstverständlich auch immer bemüht, unser eigenes Gewicht – sagen wir mal, in einem sportlichen Rahmen zu halten. Durch viele gemeinsame Trainingseinheiten gelingt uns das eigentlich ganz gut, aber selbst wir haben immer mal wieder mit ein paar Kilos zu viel zu kämpfen. Wie mag es dann erst Menschen gehen, die wenig oder gar keinen Sport treiben?

Nun suchen wir schon lange nach einer zuverlässigen Methode, wirklich auf Dauer, gesund Gewicht zu reduzieren – mit oder ohne Sport.

Auf unseren 3 bzw. 6-wöchigen Nepal Reisen in den Monaten Okt./Nov. jedes Jahr verlieren wir zwangsläufig einiges an Gewicht, was sich aber immer innerhalb weniger Wochen wieder „normalisiert“.

Auch beim jährlichen Heilfasten haben wir die Erfahrung gemacht, dass hier ein gewisser Jojo-Effekt eintreten kann. Außerdem leidet der „harte Sport“, oder anders gesagt, intensive Trainingseinheiten darunter, da man bei dieser Methode leider nicht nur die Fettverbrennung anregt, sondern auch ordentlich Muskelmasse verliert.
Dennoch, das Heilfasten bleibt eine sehr gesunde Erfahrung – langfristig sollte man aber darauf achten, nach dem Heilfasten seine allgemeine Ernährung zu überdenken und ggf. etwas ausgewogener weitermachen.
Eine Ernährungsumstellung sollte immer in kleinen Schritten erfolgen – dann fällt es viel leichter, statt gleich alles komplett zu verändern, um dann festzustellen, dass man es nicht durchhält.

Seit einigen Jahren ist jetzt immer öfter die Rede vom sogenannten Intervallfasten. Dabei geht es in der Regel um das 16:8 Fasten. Was bedeutet das? Es ist eigentlich ganz einfach – 16 Stunden vom Tag wird nichts gegessen und innerhalb der restlichen 8 Stunden nehme ich ganz normal meine Mahlzeiten zu mir.
Oft ist auch von der 16:8 Diät die Rede, aber hierbei von einer Diät zu sprechen, ist definitiv nichtzutreffend. Allein das Wort „Diät“ schreckt viele Menschen heutzutage schon davon ab, sich näher damit zu beschäftigen, da die meisten Diätempfehlungen völliger Bullshit sind!

Zurück zum Thema Intervallfasten. Seit fast 2 Jahren beschäftigen wir uns damit. Wir haben viel mit Menschen gesprochen, die diese Methode anwenden, oder angewandt haben. Alle Resultate verliefen so positiv, dass es für uns nur logisch war, uns näher damit zu beschäftigen.
So haben wir z.B. in Erfahrung gebracht, dass eine Menge erfolgreicher Sportler mittlerweile die Methode des Intervallfastens anwenden – und zwar nicht nur um Gewicht zu reduzieren, sondern mehr aus allgemeinen gesundheitlichen Gründen. Der Weltranglistenerste im Tennis – Novak Djokovic z.B. schwört auf die 16:8 Methode. Djokovic spricht von besserer Verdauung und vor allem deutlich besserem Schlaf. Diese Eigenschaft hilft ihm wiederum, seine Leistungsfähigkeit deutlich zu erhöhen.

Wissenschaftlich gibt es zwar noch keine sehr aussagekräftigen Untersuchungen, aber mittlerweile ist klar – Intervallfasten ist gesund und führt zu einer langsamen und verträglichen Gewichtsreduktion. Für Sportler wichtig – es wird keine Muskelmasse abgebaut!

Selbstverständlich haben wir das Intervallfasten 16:8 selbst ausprobiert und was mich selbst angeht, werde ich wohl auch komplett in Zukunft dabeibleiben.
Mein Ausgangsgewicht im Februar dieses Jahres lag bei 79,3 kg. Nach jetzt mittlerweile 4-5 Monaten sind es mehr als 8 kg weniger – bedeutet, im Moment liege ich um die 71 kg. Klar, als Trainer war eine Menge Sport dabei, aber den hatte ich davor auch.
Ich würde vermuten, dass selbst ein Mensch ohne Sport mit dieser 16:8 Methode ca. 0,5 kg im Monat an Gewicht verliert. Wäre das für viele Menschen nicht eine tolle Sache – ohne Hungern im Jahr ca. 6 kg verschwunden.
Über das Thema Konsequenz möchte ich beim Intervallfasten wirklich nicht viel sagen – ein wenig davon muss es natürlich schon sein. Ohne Konsequenz und etwas Durchhalten geht so gut wie nichts im Leben!

Wäre noch die Frage zu klären, in welcher Zeit es am besten ist zu essen? Ich persönlich habe mich für den Zeitraum 10.00 – 18.00 Uhr entschieden. Da ich in der Regel schon morgens um 6.00 Uhr am Beckenrand beim Schwimmtraining zu tun habe, ist es um 10.00 Uhr an der Zeit etwas zu frühstücken. Am Mittag und am Nachmittag ggf. noch ein kleiner Snack und dann spätestens um 17.30 Uhr eine ordentliche Mahlzeit. Dann ist für 16 Stunden Schluss!
Natürlich kann es später am Abend schon mal sein, dass ein Hungergefühl aufkommt, aber spätestens nach dem Weg ins Bett ist davon nichts mehr zu spüren. Man sollte die Zeit des letzten Essens am Abend so wählen, dass man danach noch wenigstens 2-3 Stunden hat bevor es ins Bett geht.
Nachtschwärmer sollten darum ggf. das Essen zw. 12.00 – 20.00 Uhr wählen. Letztendlich ist es aber die eigene Entscheidung wie man die 16:8 Regel wählt.

Als Trainer unserer WechselZone bin ich natürlich froh darüber, bald wieder unter
70 kg zu sein. Ihr könnt mir glauben – meine Trainingsstunden ob beim Laufen, oder auf dem Bike werden von Woche zu Woche leichter!

 

Wer von Euch mehr über das Intervallfasten erfahren möchte – meldet Euch, oder berichtet einmal über Eure Erfahrungen – wir würden uns freuen!

 

Eure WechselZone

Anne & Markus

Nepal Reisen 2021

Wir möchten Euch einen Überblick verschaffen, wie es mit den Planungen zu unseren Nepal Reisen für das nächste Jahr 2021 aussieht.

Zunächst teilen wir allen angemeldeten Interessenten zur „Himalaya Präsentation“ am 14.05.20 im „Kleinen König“ mit, dass auch diese leider ausfallen muss. Sollten die Lockerungen aufgrund Corona irgendwann so ausfallen, dass die Veranstaltungen wieder stattfinden können, so teilen wir die neuen Präsentationstermine frühzeitig mit.
Allen, die sich dennoch schon jetzt über die Reisen im Jahr 2021 informieren möchten, geben wir folgende Möglichkeit. Entsprechend der Kontaktregeln bieten wir Einzelpräsentationen an. Meldet Euch dazu bitte einfach unter info@wechselzone.eu – wir melden uns zurück zwecks eines Termins!

Geplant für den Zeitraum Oktober/November 2021 sind im Moment zwei Touren:

1. „Drei Pässe Trek“ mit Island Peak – in der Everest Region
2. „Annapurna Runde“
(Nähere Infos zu den Touren 2021 findet Ihr auch unter https://www.wechselzone.eu/nepal-touren/#touren-2021)

Da z.Z. noch nicht feststeht, ob die beiden „Drei Pässe Touren“ in diesem Jahr stattfinden können, kann es sein, dass ein zusätzlicher „Drei Pässe Trek“ in 2021 dazu kommt!!
Vor Allem alle Annapurna Interessenten bitten wir, sich frühzeitig bei uns zu melden, da erfahrungsgemäß diese Tour schnell gefüllt ist.

Zu guter Letzt möchte die WechselZone hier auch schon auf ein neues Nepal Highlight aufmerksam machen. Wir stehen z.Z. in ausführlichen Planungen zusammen mit einem nepalesischen Unternehmen. Sollte alles planmäßig verlaufen, dann können wir spätestens zum Jahreswechsel 20/21 ein Reisehighlight ankündigen, welches es bis heute so noch nicht gegeben hat.
Habt noch etwas Geduld – bald werden wir verkünden können, um was es sich handelt.

Euch alles Gute und bleibt bitte gesund.

Eure WechselZone

Corona Zeit = Laufzeit

Jetzt zu Corona Zeiten ist nach unserer Ansicht ein guter Zeitpunkt mit dem richtigen Laufen zu beginnen!
Und dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Jeder von uns braucht zwischendurch eine eigene Auszeit – wir können nicht den ganzen Tag wie die Glucken daheim aufeinander hocken.
Wir sind Menschen – wir müssen uns auch einmal auspowern können um im Kopf wieder frei zu werden.
Wir sollten etwas für unsere Gesundheit tun – unser Körper wird es uns langfristig danken.

Die meisten Menschen wissen, wie gesund eine lockere sportliche Laufeinheit sein kann. Leider sind viele aber nicht konsequent genug, den Start in eine Laufphase zu schaffen, geschweige denn es über eine lange Zeit aufrecht zu erhalten.

Gerade jetzt, zu Zeiten des Corona Virus, wo viele einfach nur zu Hause rumsitzen und nicht mehr wissen was sie tun sollen, wäre der ideale Zeitpunkt, ein Laufprogramm zu starten.
Die WechselZone bietet optimale Einsteigerprogramme, die es jedem ermöglichen, langsam und gesund in einen passenden Laufrhythmus zu kommen.
Hinzu kommen Programme für übergewichtige Menschen, die es endlich schaffen möchten, auf gesunde Art und Weise ihre Kilos zu verlieren.

Wer wirklich richtig laufen lernen möchte, der benötigt am Anfang etwas Hilfe und einen Plan.

Die WechselZone wird Euch helfen – meldet Euch jetzt – wir würden uns freuen!

 

Bleibt alle gesund,

Eure WechselZone

Ausfall von Veranstaltungen

Aufgrund der Corona Situation kann auch die WechselZone z.Z. nicht alle geplanten Veranstaltungen durchführen.

Betroffen davon ist der Schwimmworkshop „Kraul-Technik“, der am Sonntag, den 05.04.20 stattfinden sollte.
Allen gemeldeten Teilnehmern erstatten wir selbstverständlich schon gezahlte Kosten zum Workshop und geben die Gelegenheit unseren nächsten „Kraul-Technik“ Workshop am Samstag, den 03.10.20 zu besuchen.

Außerdem muss unsere Himalaya Präsentation am Donnerstag, den 02.04.20 leider ausfallen.
Wir hoffen, dass der 2. Termin am 14.05.20 im Kleinen König in Wiesbaden stattfinden kann.
Bitte meldet Euch bei Interesse zur Veranstaltung unter info@wechselzone.eu an, da die Anzahl der Plätze auf max. 25 begrenzt ist.
Wie schon angekündigt, ist der Eintritt zur Himalaya Präsentation frei.

Die WechselZone wünscht Euch allen, dass Ihr die momentan schwierige Zeit gut übersteht und vor allem alle gesund bleibt.

Neue Himalaya-Präsentationen in Wiesbaden

Liebe Trekking- und Nepal Freunde,

die WechselZone veranstaltet in Kürze zwei neue Nepal-Himalaya-Präsentationen in Wiesbaden.
Wir informieren über unsere Touren im Herbst dieses Jahres und geben auch schon einen Ausblick zu den Touren im Jahr 2021.
Beide Präsentationen finden im „Kleinen König”, in der Mauergasse 23 in Wiesbaden statt.

Termin 1: Donnerstag, 02.04.20 um 19.30 Uhr

Termin 2: Donnerstag, 14.05.20 um 19.30 Uhr

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei!!!

Kurz zum Inhalt der beiden Multimedia-Präsentationen:

Es geht um zwei Trekking Routen im Himalaya in Nepal – den „Annapurna Trek”, sowie den „3 Pässe Trek” in der Region des Mt. Everest.

Da in diesem Jahr gleich zwei Mal der „3 Pässe Trek“ stattfindet und es hierfür sogar noch 2-3 Restplätze gibt, werden wir darüber selbstverständlich ausführlich informieren. Darüber hinaus wird es weitere wundervolle Fotos vom Annapurna Trek geben, den wir u.a. im Jahr 2021 wieder begehen.
Am Ende der Präsentationen ist ausreichend Zeit um auf offene Fragen usw., einzugehen.

Wenn Ihr Lust habt, mal reinzuschauen meldet Euch bitte vorab an unter
info@wechselzone.eu oder direkt persönlich im „Kleinen König“ in der Mauergasse!

Weitere Infos unter https://www.wechselzone.eu/nepal-touren/

 

Schwimmworkshops 2020

Die WechselZone & iQ Athletik können schon jetzt 2 Termine für Schwimmwokshops verkünden.
Am Sonntag, den 05.04.20, sowie am Samstag, den 03.10.20 werden jeweils 10 Teilnehmer die Möglichkeit bekommen an ihrem Kraulstil zu feilen.

Bei beiden Workshops geht es wieder um das Thema „Kraul-Technik“.
Atmung, Wasserlage, Arm- und Beintechnik, sowie deren Koordination mit entsprechendem Wassergefühl – das alles sind Themen, die während des Workshops trainiert werden.

Hinzu kommen Über- und Unterwasseraufnahmen, die wir anschließend genau analysieren und bewerten. Diese Aufnahmen, sowie die Bewertungen werden allen Teilnehmern zugesandt.

 

Nähere Infos zu den Veranstaltungen findet ihr unter www.wechselzone.eu in der Rubrik „Workshops“.

Viel Erfolg und alles Gute für 2020

Liebe Sportfreunde,

die WechselZone wünscht Euch alles Gute für 2020 – damit Eure sportlichen Ziele in Erfüllung gehen und Ihr dabei vor Allem gesund bleibt.

Wir als WechselZone gehen in unser 5. Jahr. Dabei wollen wir uns auch weiterhin auf die Schwerpunkte fokussieren, zu denen wir uns berufen fühlen. Dazu gehört selbstverständlich alles rund um das Thema Triathlon, mit persönlicher Betreuung unserer Triathlon- und Schwimmathleten, sowie das langsame und kontrollierte Heranführen an den Sport überhaupt, um Menschen im Allgemeinen ein gesünderes Leben zu ermöglichen.
Ein weiterer Schwerpunkt bleibt das Thema Regenerationsreisen im Himalaya in Nepal. Im Jahr 2020 starten wir mit zwei Terminen erstmals auf die „Drei Pässe Tour“ am Mt. Everest – im Moment laufen sogar schon die Planungen für 2021.

Wir danken an dieser Stelle unseren Partnern für die hervorragende Zusammenarbeit im vergangenen Jahr und freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr 2020.

Das sind im Einzelnen:

  • Akademie an den Quellen
  • iQ Athletik
  • Smit Sport
  • DIAMIR Erlebnisreisen
  • Himalaya Happiness Hunter e.V.

Die WechselZone freut sich über viele weitere gemeinsame Jahre an der Seite von tollen Partnern, Athleten oder Menschen, die es werden wollen.

Vielen Dank und alles Gute für 2020.

Eure WechselZone

 

Frohe Weihnachten von der WechselZone

Die WechselZone wünscht Euch allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und alles Gute für das neue Jahr 2020.

Euer WechselZone Team

Anne, Markus & Malou

Jetzt Trainingskonzepte mit der WechselZone sichern

Liebe Triathlonfreunde – nachdem die Regenerationsphasen beendet sind, fangen wir an, uns mit der neuen Saison zu beschäftigen! Wie sieht Euer Plan für 2020 aus? Seid Ihr bereit für neue persönliche Top Leistungen? Oder wisst Ihr noch nicht genau wie Eure Ziele aussehen sollen?
Vielleicht kann die WechselZone behilflich sein beim Erreichen Eurer Ziele – wir haben folgende Angebote für Euch!

 

Kostenloses Trainingsgespräch über 1-2 Std.
(nach unserem Konzept Kopf/Bauch/Hand)

  • Was möchte ich gerne Erreichen?
  • Was sagt mein Gefühl diese Ziele zu erreichen?
  • Sind meine Fähigkeiten ausreichend?

Die WechselZone wird Euch helfen, dass neue Ziele auch echte Ziele werden und nicht Träume, oder Illusionen bleiben!
Nach solch einem Gespräch habt Ihr die Möglichkeit …

  • Strukturiertes Einzelcoaching inkl. Wochen-Trainingsplan
  • Coaching nur mit Wochen- oder Monats-Trainingsplan
  • Alles bleibt beim Alten!

 

Kostenloses Probetraining Schwimmen (mit Analyse)

Viele Triathleten wünschen sich vor allem ein besseres und effektiveres Kraulen. Das ist schneller zu erreichen als man glaubt!
Vereinbare doch einfach mit der WechselZone ein Probetraining. Wir sagen Euch, wie viele Stunden etwa notwendig sind, um eine deutliche Verbesserung zu erreichen!
Für einen Triathleten gibt es eine Menge Gründe besser zu schwimmen:

  • Mehr Sicherheit am Start
  • Eine bessere Schwimmzeit
  • Kraft sparen durch einen effektiveren Beinschlag
  • Dadurch eine deutlich bessere Radzeit

Auch das Probetraining im Schwimmen rechnen wir nur ab, wenn Ihr anschließend mit der WechselZone zusammenarbeiten möchtet.
Informiert Euch doch einfach mal – wir helfen gerne weiter!

 

Kostenloses Probetraining Laufen (mit Analyse)

Selbstverständlich sind auf dem Rad, als auch beim Laufen ebenfalls bessere Zeiten zu erreichen. Gerade was das Laufen angeht können wir gezielte Programme über mehrere Monate anbieten, die eine deutliche Verbesserung der Laufleistung als Folge haben. Auch in diesem Bereich ist ein Probetraining auf der Laufbahn jederzeit mit der WechselZone möglich.

 

Wenn wir Euer Interesse geweckt haben – meldet Euch doch einfach bei uns telefonisch oder sendet uns eine Mail auf info@wechslzone.eu.
Vorab könnt Ihr auch gerne auf unserer Webseite unter www.wechselzone.eu vorbeischauen. Wir freuen uns von Dir zu hören!

 

Eure WechselZone
Anne Kuhn & Markus Schöpping

WechselZone