News

Ferienprogramm – SC Wiesbaden / WechselZone

Ferienprogramm – SC Wiesbaden / WechselZone

Hallo liebe Eltern und Kinder,

die WechselZone bietet in Zusammenarbeit mit dem SC Wiesbaden ein Sommer-Ferienprogramm für die beiden ersten Ferienwochen an!

Alle Infos dazu im folgenden Link 

Ferienprogramm 2024

Wir freuen uns auf zahlreiche Kinder und eine ganze Menge Spaß auf dem Sportplatz und in der Schwimmhalle 😉

 

 

 

 

 

Verstärkung im WechselZone-Team

Ab sofort verstärkt Marcela Chechakova das WechselZone-Team.

Wir freuen uns, mit Marcela eine Schwimmtrainerin gefunden zu haben, die unsere Einstellung zum Sport und zum Training teilt. Von daher sind wir davon überzeugt, dass Marcela unseren Athleten helfen wird, ihre sportlichen Ziele zu erreichen.

Wir danken Marcela für das Vertrauen in die WechselZone und wünschen ihr eine gute Zeit.

Kontakt Marcela Chechakova WechselZone:

mc@wechselzone.eu

0172-2813820

 

Ein gemeinsamer Weg – Catarina Lauff

In der Rubrik “Ein gemeinsamer Weg” kommt nun unsere 1. Athletin zu Wort – Catarina Lauff.
Aus dieser sportlichen Zusammenarbeit ist längst eine große Freundschaft entstanden!!

 

WechselZone bedeutet für mich: 

– Du willst es, du kannst es, du tust es – Lebe Deinen Traum …..

Sport gehört zu meinem Leben. Leichtathletik, speziell Laufen, das war mein Gegenpol zur Arbeit.

Oktober 2013 – mein erster Marathon – angekommen, geschafft in jeder Hinsicht, und der Satz beim Zieleinlauf: „Das mach ich nie wieder!“.

Laufen ja, aber nicht nur, ich wollte Abwechslung. Vielseitigkeit. Und Spaß am Wechsel.

Mein Name ist Catarina und ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich zu einem Zeitzeugen der WechselZone geworden bin. Denn noch vor der Gründung der WechselZone habe ich mich mit Anne und Markus aus der Gewohnheit gewagt und was Neues gelernt. Schwimmen. Also Freistil ….!

Im Dezember 2013 habe ich beschlossen, dass das mit dem Laufen allein nicht so bleiben kann. Mein damaliger Lauftrainer war Triathlet und er hat mich und meine beiden Lauffreundinnen Simone und Eva inspiriert, neben dem Laufen auch noch mit dem Schwimmen und Radfahren zu beginnen. Die Laufschuhe waren vorhanden, ein günstiges Rad geschnappt, und dann musste ich ausgerechnet schwimmen lernen. So fanden wir Markus, seinerzeit noch aktiv im SCW als Abteilungsleiter und Trainer der Triathleten.
Uns Bleienten brachte Markus tatsächlich das Schwimmen bei. Geduld, Geschick und eine ordentliche Portion Humor gehörten dazu.
Damals war Wasser für mich ein schwieriges Thema, da ich als Kind fast ertrunken wäre. Den Kopf unter Wasser, freiwillig? Arme koordinieren, Beine nicht vergessen und das Wichtigste (für mich) atmen. Jede Schwimmstunde eine Herausforderung. Aber irgendwie hat er es hinbekommen…. Er bekommt es immer hin.

Dann, im Oktober 2015, wurde die Wechselzone gegründet und ich gehöre quasi zu den ersten Kunden. Es folgte eine großartige Reise durch den Sport, mit Annes Hilfe läuft es auf dem Rad phantastisch und der Trainingsfortschritt stellt sich ein. Aus der Blei-ente wurde eine Genuss-Schwimmerin, heute ist die Schwimmeinheit Herausforderung im sportlichen und zugleich Entspannung und Genuss.

Ich wollte es, mit Annes und Markus Unterstützung habe ich es auch geschafft. Und ich gehöre immer noch dazu und möchte es auch nicht missen ….

DAANNKKE. Danke Anne und Markus für Eure Ansprache, Eure Zeit, die Mühe und Geduld, die Motivation und die Kritik.

 

 

 

 

Unter dem Titel „Ein gemeinsamer Weg“ stellen wir in den nächsten Wochen einige unserer langjährigen Kunden vor.
Zum einen möchten wir damit einmal unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen, für die lange Zeit des Vertrauens zu unterschiedlichen sportlichen Herausforderungen. Auf der anderen Seite wünschen wir uns, dass es andere Menschen inspiriert in die eigenen sportlichen Ziele zu investieren. 

Die WechselZone soll auch in Zukunft als eine Art sportliche Familie betrachtet werden. Wir wollen nicht alles digitalisieren und unsere Athleten nur mit Herzfrequenz, Watt, oder Laktat beurteilen.
Hinter jedem Kunden steht eine Geschichte, die ihn oder sie zum Sport getrieben hat. Nicht immer sind es schöne Geschichten! Oft hat es mit lebensveränderten Umständen zu tun. Umso wichtiger ist es, immer die Gesamtumstände im Sport einfließen zu lassen.

Wir erleben es z.B. immer wieder, dass „Neu-Triathleten“, kaum dass sie mit dem Sport begonnen haben, innerhalb kürzester Zeit eine Langdistanz planen. Wem will man hier eigentlich beweisen, was für ein toller Hecht man ist? Nicht selten wird dadurch eine eigentlich gesunde Sportart zum Problem. Verletzungen, Unzufriedenheit, oder selbst Probleme im sozialen Umfeld sind häufig die Folgen.
All das muss nicht sein. Mit Hilfe von Trainern, einem durchdachten Plan, der sportliche, persönliche, auch familiäre Umstände berücksichtigt wird Schwimmen, Laufen und das Biken zum Erfolgserlebnis.
Die einzige Voraussetzung ist das gegenseitige Vertrauen. Vertrauen wiederum ist etwas, welches mit der Zeit wachsen muss! Genau das ist es, was die WechselZone ausmacht.

In den nächsten Wochen werden wir lesen können, was aus Sicht unserer Kunden zur langjährigen Zusammenarbeit beigetragen hat. Wir wollen erfahren, was die Gründe dafür sind.

Das Handeln eines Trainers ist vergleichbar mit dem Job von Eltern. Fordern und fördern gehört zu den wichtigsten Aufgaben. Hinzu kommt die nicht immer angenehme Kontrolle. Leider ist dieses Wort „Kontrolle“ etwas negativ behaftet, genau das macht aber den Unterschied.

Wir wollen auch in Zukunft mit einem familiären Leitbild die WechselZone zur Heimat neuer Athleten machen. Vertrauen in unser sportliches Know-how ist die Basis für eine langjährige und somit gesundheitsfördernde Zusammenarbeit.

 

Folgende Athleten kommen in den nächsten Wochen hier zu Wort:

Catarina Lauff – seit Beginn der WechselZone mit uns aktiv (8 Jahre)!!

Gunnar Richter – seit April 2019 bei der WechselZone

Heide Reichmann – seit August 2019 bei der WechselZone

Dr. Claudia Christ & Ferdinand Mitterlehner – seit April 2021 bei der WechselZone

Dr. Michael Wolf – seit April 2021 bei der WechselZone

Andrea Berdelle – seit August 2021 bei der WechselZone

Bärbel Klein – seit August 2021 bei der WechselZone

 

Hinzu startet im WechselZone-Blog ein neuer Beitrag mit der Begleitung des Neu-Triathleten Arne Klewitz.

Wir freuen uns auf die Beiträge unserer langjährigen Kunden, oder sagen wir besser Freunde, denn das trifft es besser – und sagen schon jetzt Danke dafür!

Eure WechselZone – Markus Schöpping & Anne Kuhn

 

WIR WÜNSCHEN ALLES GUTE FÜR 2024

Liebe Freunde,

wir wünschen Euch alles Gute und viel Erfolg für das neue Jahr 2024.

Ein sehr ereignisreiches Jahr geht zu Ende! Unsere Sportler, Athleten, Schwimmer, Nepal-TN und auch alle Kinder der Schwimmschule haben große Fortschritte in diesem Jahr gemacht. Wir werden natürlich auch in 2024 unser Bestes geben und freuen uns auf neue spannende Herausforderungen!

Leider ist der Wunsch aus dem vergangenen Jahr nach mehr Frieden noch nicht in Erfüllung gegangen! Lasst uns Sportler weiter zusammenstehen und für eine friedliche Welt kämpfen. 

2024 kann kommen Freunde – wir wünschen alles Gute!!

Happy New Year

Eure WechselZone

  

Wir wünschen frohe Weihnachten

Wir wünschen unseren Kunden und deren Familien, sowie allen Partnern und Freunden schöne und besinnliche Weihnachtstage.

Eure WechselZone – Anne & Markus

Himalaya-Tour 2023 startet

Am Sonntag, den 22.10.23 startet die WechselZone zur diesjährigen Himalaya-Tour nach Nepal. Bei der dreiwöchigen Trekkingtour handelt es sich um die große Annapurna Runde, oder „Round Annapurna“.

Als Höhepunkt dieser Tour wird meist die Überquerung eines der höchsten Pässe, des Thorong La (5416m) genannt.
Im Gegensatz zu den meisten Anbietern dieser Tour, steigt die WechselZone-Gruppe vor der Passüberquerung zu einem der höchstgelegenen Seen der Erde auf – dem Tilicho Lake. Dieser See liegt auf exakt 5000m und bietet einen unglaublichen Ausblick. Allerdings gilt der Weg zum Tilicho Base Camp, sowie der ca. dreistündige Aufstieg mit 1000 Höhenmetern als sehr anspruchsvoll.

Die 8091m hohe Annapurna und somit zehnthöchster Berg der Erde macht z.Z. in der Medienwelt die Runde. Ein Geoforscher will herausgefunden haben, dass Reinhold Messner und Hans Kammerlander bei ihrer Besteigung 1985, den Gipfel um mehrere Meter verpasst haben sollen. Eine ziemlich lächerliche Geschichte, auf die Messner natürlich auf seine Art reagiert hat.

Für uns bleibt die Round Annapurna eine der schönsten Trekkingtouren der Welt mit großartigen Eindrücken und Höhepunkten.

Wir wünschen unseren Teilnehmern eine unvergessliche Zeit in Nepal und eine erfolgreiche Tour!

Namaste und bis bald

Ein Kracher – Infoveranstaltung Nepal 2024

Am Montag, den 18.09.23 fand im Globetrotter Store Wiesbaden unsere Infoveranstaltung zur Extra-Tour der WechselZone in Zusammenarbeit mit Fabian Felix, in den Himalaya 2024 statt.

Der Plan – ausschließlich hiesige Sportler und Athleten begeben sich im Okt./Nov. 2024 auf den „Drei Pässe Trek“ in der Everest-Region. Als Highlight steht am Ende des Treks noch die Besteigung des 6189m hohen Island Peak auf dem Programm!

Es handelt sich um ein Vorhaben, welches in dieser Form und Größenordnung sicher nicht so häufig vorkommt. Die Gruppe soll ganze 16 Teilnehmer groß sein!

Mit der Infoveranstaltung wurde der erste Schritt gemacht. Nun heißt es die richtigen Teilnehmer zur Tour zu finden! Das Interesse ist bisher sehr groß, aber es bleibt jetzt abzuwarten, wer sich dieser Herausforderung stellt.
Ende November werden wir dann unserem Partner DIAMIR Erlebnisreisen mitteilen, wer an der Reise teilnimmt. Somit wird die Gruppe fast ein ganzes Jahr Zeit haben, sich auf unterschiedliche Szenarien einzustellen und zu trainieren.
Diese Zeit der Vorbereitung erweist sich immer als sehr spannend und auch lehrreich. Mit jedem Tag, an dem die Abreise näher rückt, steigt dann die Freude das es endlich losgeht.

Spätestens unmittelbar nach Ankunft in Nepal und dem Himalaya sind dann alle letzten Zweifel, die man vielleicht noch hatte, verflogen und genießt jeden einzelnen seiner Schritte – und von denen gibt es dann mehr als genug 😉

Himalaya 2024 – wir kommen!!

WechselZone startet mit eigener Kollektion

Wir haben lange gezögert, aber nun haben wir uns doch dazu entschlossen, ab der neuen Saison mit einer eigenen Kollektion aufzuwarten.

Nach fast 8 Jahren WechselZone setzen wir den Wunsch vieler Athleten in die Tat um – in Kürze erwarten wir von unserem Ausrüster ReneRosa die ersten Stücke.

Im Design halten wir es in unseren Farben weiß – schwarz – grau. Auch das Palmenmuster erscheint in diesen Farben.
Mit ein Grund für diese Farbgestaltung ist auch unsere Philosophie – der Wechsel seiner persönlichen Einstellung, hin zu einem gesunden, sportlichen und ausgeglichenen Leben – daher auch der Name WechselZone.

Neben unseren mittlerweile bekannten Badekappen in Grau und Pink wird es dann in Kürze vorerst folgende Teile zu bestellen geben: 

  • Triathlon Einteiler
  • Rad-Trikot
  • Rad-Hose
  • Laufshirt
  • Hoodie
  • Schlauchtuch
  • Stirnband
  • Socken
  • Arm- und Beinlinge

 

Ab Oktober erscheint die Bekleidung inkl. Preise in einer eigenen Rubrik auf unserer Webseite https://www.wechselzone.eu/

Natürlich wünschen wir uns, dass viele unserer Athleten zur neuen Saison mit der WechselZone Bekleidung Erfolge feiern können!

Bhutan – The Last Secret

Liebe Freunde der WechselZone,

verbunden durch den Triathlon-Sport verschlägt es uns und unsere Athleten auf die unterschiedlichsten Wettkämpfe auf der ganzen Welt. Auch auf unseren Trekkingtouren im Himalaya werden wir jedes Jahr auf neue und teilweise sehr anstrengende Herausforderungen gestellt. Was aber in wenigen Tagen unsere zwei Athleten Claudia Christ und Ferdinand Mitterlehner durchmachen werden, das wird sich so leicht hier zu Hause keiner vorstellen können!

Der Reihe nach:
Claudia und Ferdinand nehmen an einem der schwierigsten Trail-Läufe der Welt teil – dem „Global Limits Bhutan – Das letzte Geheimnis“. Allein wenn ich diesen Namen lese, stellen sich mir die Nackenhaare auf 😉

Beim Global Limits Bhutan handelt es sich um einen Etappen-Trail-Lauf über insgesamt 200 km, die innerhalb von 6 Tagen bewältigt werden müssen. Es sind max. 99 Teilnehmer zugelassen.

Die erste Herausforderung, die sich stellt, ist die Anreise. Hier geht es in der Regel zunächst in meine geliebte Hauptstadt Nepals – Kathmandu. Von dort geht es dann ausschließlich nur noch mit Druk-Air weiter nach Paro. Dort befindet sich das einzige Tal, das angeflogen werden kann – aber das auch nur von sehr wenigen Piloten, die extra dafür ausgebildet wurden. Googelt einmal „Anflug Paro“, dann versteht ihr warum! Paro liegt im Übrigen auf 2230m – das sage ich, weil Höhenmeter bei diesem Trail eine entscheidende Rolle spielen.
Ankunft in Paro ist am Freitag, den 26.05.23 – Start der 1. Etappe dann am Sonntag.

Hier die Tagesetappen:

  1. Etappe: 30,7 km, +1263HM / -729 HM
  2. Etappe: 28.7 km, +2384 HM / -1649 HM (Aufstieg auf 3500m Höhe)
  3. Etappe: 28,3 km, +1952 HM / -837 HM
  4. Etappe: 37,0 km, +1660 HM / -3000 HM
  5. Etappe: 53,0 km, +1375 HM / -1070 HM
  6. Etappe: 15,0 km, +1200 HM / -700 HM

Wie ihr seht, dieser Trail-Lauf wird den beiden (und dem Rest natürlich auch) alles abverlangen. Da ich selbst ständig in Nepal unterwegs bin, weiß ich was es bedeutet in dieser Höhe Höhenmeter zu machen und dabei wenn möglich noch zu laufen – fast unvorstellbar. Auf der anderen Seite wird es Claudia und Ferdinand mit Sicherheit sehr viel geben, im glücklichsten Land der Welt bis an ihre Grenzen zu gehen!
Wir wünschen den beiden zu diesem Trip alles nur erdenklich Gute und viel Erfolg! Der Weg ist das Ziel – wie es so schön heißt, das trifft wohl bei keinem anderen Rennen so sehr zu wie beim Trail in Bhutan.

Wer näheres zum Trail-Lauf erfahren möchte, hier gibt es weitere Infos!

https://www.global-limits.com/de/bhutan-the-last-secret

WechselZone und Sailfish – das passt!

Vergangenen Sonntag, den 14.05.23 fand unser angekündigtes Neo-Testschwimmen mit Sailfish statt.
Zum wiederholten Mal war Sailfish mit seiner netten Mitarbeiterin Julia Gast in Wiesbaden, um unseren Triathleten bei der Auswahl eines Neoprenanzugs zu unterstützen.
Sailfish, in Person von Julia erfüllt genau die Dinge, auf die auch wir als WechselZone besonderen Wert legen. Kompetenz – Zuverlässigkeit – Lockerheit und Spaß, also alles Dinge, auf die es im Sport ankommt.
Die WechselZone schätzt die Zusammenarbeit mit Sailfish sehr und bedankt sich hiermit für die wieder einmal tolle Unterstützung !
Die Freiwassersaison kann beginnen!