News

WechselZone & Akademie an den Quellen starten neues Projekt

WechselZone & Akademie an den Quellen starten neues Projekt

Unter dem Motto – Das Leben bewegen – starten die WechselZone und die Akademie an den Quellen ein neues Projekt.

Es gibt schon seit längerer Zeit eine formlose Zusammenarbeit zwischen der Akademie an den Quellen, mit Claudia Christ und Ferdinand Mitterlehner und der WechselZone mit Anne und Markus. In dieser Zeit haben wir festgestellt, dass eine psychologische Betreuung in Verbindung mit Sport in vielen Fällen einen sehr positiven Lebenswandel vollziehen kann. Diese Tatsache hat uns nun ermutigt, dass Thema professionell anzugehen und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wir werden uns ab sofort intensiv darum bemühen, vielen Menschen in Neuorientierungsphasen eine Alternative zur Gesundung anzubieten. Mit passenden sportlichen Trainingsprogrammen und vor allem den dazugehörigen Naturerlebnissen wollen wir den Menschen helfen, ein gesundes Leben zu führen.

Nähere Infos findest Du hier:  Das Leben bewegen

 

 

IM Vorbereitung im Blog – Florian Benten

Ab März 2021 dokumentieren wir den Trainingsverlauf eines weiteren Athleten auf der Vorbereitung zur IRONMAN Europameisterschaft in Frankfurt 2022.
Im Blog der WechselZone Webseite wird die Entwicklung von Florian Benten in allen drei Disziplinen zu verfolgen sein.

Der bald 40-jährige Athlet Florian Benten will sich mit dem Start in Frankfurt einen sportlichen Wunsch erfüllen und sich professionell darauf vorbereiten.

Im Moment treffen wir alle Vorbereitungen, um gezielt ins Training einzusteigen.
Im läuferischen Bereich wurden z.B. ein HF Max. Test, sowie ein 10 km Testlauf absolviert. Mit 43 Min. über die 10 km gehört Florian schon einmal zu den etwas schnelleren Läufern. Andererseits sehen wir hier noch eine Menge Potential, deutlich schneller unterwegs zu sein.
Aufgrund der Einschränkungen durch Corona und des damit verbundenen Trainingsverbots im Schwimmen, konzentrieren wir uns in den ersten 17 Wochen auf eine gezielte Verbesserung im Laufbereich.

Die WechselZone wünscht Florian eine gute Vorbereitungszeit mit sehr viel Spaß, großen Herausforderungen und guten Ergebnissen.

Wir wünschen alles Gute für 2021

Liebe Sportfreunde,

 

ein schwieriges Jahr 2020 geht zu Ende, dass für viele Menschen eine große Herausforderung gewesen ist.
Alle, die in dieser Corona Zeit vor allem gesund geblieben sind, sollten und müssen hoffnungsvoll in die Zukunft blicken!

Wir sind sicher, dass schon bald wieder ein normaler Trainingsbetrieb möglich sein wird. Dazu wird es nach und nach auch wieder ein Angebot an Wettkämpfen geben, um sich mit anderen zu messen, oder die gemeinsame sportliche Herausforderung zu suchen.


Wir als WechselZone möchten uns am Ende dieses Jahres ganz besonders bei unseren Kunden bedanken, die uns trotz großer Trainingsveränderungen alle die Treue gehalten haben! Selbstverständlich werden wir, sobald es uns wieder in vollem Umfang möglich ist, soviel zurückgeben wie es geht.


Für das neue Jahr 2021 wird die WechselZone an einigen Stellschrauben drehen, um das Trainingsangebot für Triathleten, sowie im Gesundheitssport weiter zu verbessern! Hinzu kommt ein deutlich größeres Angebot im Bereich unserer Reisen nach Nepal.

Bis es soweit ist, wünschen wir Euch allen einen guten Start ins neue Jahr 2021.

Wir drücken allen die Daumen, dass Eure Ziele in Erfüllung gehen! Bleibt dankbar und lasst Euch nicht unterkriegen!

 

Eure WechselZone

 

Anne & Markus

Frohe Weihnachten wünscht die WechselZone

Die WechselZone wünscht Euch eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.
Passt bitte alle auf Euch auf und bleibt vor allem gesund!

An dieser Stelle auch noch einmal unseren Dank an alle Nepal Spender-innen!!!
Ihr habt vielen Menschen ein besseres Weihnachten beschert 😉 DANKE!! 

Frohe Weihnachten

Anne & Markus

WechselZone – Nepal Hilfe 2020

Liebe Freunde,

am 1. Advent fiel der Startschuss zu unserer Nepal Hilfs Aktion 2020. Zwei Wochen sind nun seither vergangen und wir können Euch jetzt zum 3. Advent voller Stolz mitteilen, was in der Zwischenzeit passiert ist.

Bei unserem Partner Himalaya Happiness Hunter e.V. sind unter dem Stichwort „WechselZone – Nepal Hilfe 2020“ bisher insgesamt 5500,- Euro an Spenden von Euch eingegangen!!!
Wir sind so tief beeindruckt von der großen Spendenbereitschaft und möchten Euch allen ganz herzlich für diese Unterstützung DANKE sagen!!

Himalaya Happiness Hunter e.V. wird das Geld nun sofort nach Kathmandu weiterleiten, damit schon in wenigen Tagen mit den Essenshilfen begonnen werden kann.
Um uns allen von der Situation dort einen besseren Eindruck verschaffen zu können, werden wir später eine Fotogalerie veröffentlichen. Wir wünschen uns, etwas Hoffnung und einen Blick der Freude auf den Fotos zu erkennen – das wird der Lohn sein für Euch alle, die bereit gewesen sind, hier Hilfe zu leisten!

Viele von Euch haben sich sicher etwas näher mit dem Verein Himalaya Happiness Hunter e.V. beschäftigt. Es wäre schön, wenn der ein oder andere von Euch weiter mit dem Verein verbunden bleibt. Ein Patenkind zu unterstützen bedeutet z.B., einem Kind dort die Möglichkeit zu geben, zur Schule gehen zu können, um ihm damit die Chance zu geben, ein besseres Leben zu führen. Die Dankbarkeit dieser Kinder und deren Eltern, die meist einfache Bauern auf dem Land sind, ist riesengroß!
Als Pateneltern werdet Ihr über die Entwicklung des Kindes immer informiert. Allein der Blick auf das Schulzeugnis des Kindes erfüllt uns immer mit großer Freude!!

Wer von Euch sich noch einmal näher damit beschäftigen möchte, der kann das tun unter https://www.happinesshunter.org/ oder meldet sich einfach vorab einmal bei uns – wir geben gerne Auskunft!

Jetzt wünschen wir Euch eine schöne Weihnachtszeit und hoffentlich auch wieder etwas mehr Normalität zum neuen Jahr 2021.

Noch einmal herzlichen Dank und ein nepalesisches Namasté an Euch Alle und ganz liebe Grüße!!!

 

Eure WechselZone – Anne & Markus

 

Nepal Hilfe – bitte unterstützt uns

Liebe Freunde,

wir wenden uns an Alle, deren Verstand in der momentanen Corona Zeit im Normalmodus geblieben ist und die noch abschätzen können, was richtig oder falsch, gut oder nicht so gut ist.
Während hier in Deutschland darüber diskutiert wird, welche Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona Virus sinnvoll sind oder nicht, sollte man nicht vergessen, auch einmal über den Tellerrand hinauszuschauen, wie es eigentlich in anderen Ländern aussieht.
Wie Ihr alle wisst, hat die WechselZone einen nahen Bezug zu Nepal. Wir telefonieren ständig mit Bekannten vor Ort und was wir teilweise zu hören bekommen, lässt uns erschüttert zurück und treibt besonders mir die Tränen in die Augen. Viele Menschen, besonders in den Ballungsgebieten wie der Hauptstadt Kathmandu, wissen nicht mehr, wovon sie ihr nächstes Essen kaufen sollen! Es ist eine Katastrophe was dort passiert, aber die großen Nationen haben leider alle im Moment mit sich selbst zu kämpfen.

Um zu verstehen, warum die Probleme in Nepal, was sowieso schon eines der ärmsten Länder der Erde ist, so groß sind, möchte ich hier kurz darauf eingehen.
Dass der Tourismus in diesem Jahr ausgeblieben ist und dadurch viel Geld im Land fehlt dürfte jedem klar sein und ist leicht zu verstehen. Das weitaus größere Problem sind aber die tausende von Gastarbeitern, die aufgrund der Corona Krise aus den arabischen Ländern nach Hause geschickt wurden. Oftmals sowieso unterbezahlt, oder teilweise ganz auf ihren Lohn wartend, sitzen sie zu Hause bei ihren Familien und haben null Möglichkeit ihre Familie in irgendeiner Form weiter zu ernähren.

Wir möchten einfach jetzt zur Weihnachtszeit einen kleinen Beitrag leisten, dass einige Menschen in Nepal, vor allem in der Stadt Kathmandu, durch unsere Hilfe etwas zu essen bekommen!
Mit diesen Spenden sollen vor allem Reis und Linsen eingekauft werden, damit so vielen Menschen wie möglich geholfen werden kann. Stellt Euch bitte vor, dass weniger als umgerechnet 1 Euro schon hilft, einen Menschen einmal am Tag dort satt zu machen!

Wir bitten Euch von ganzem Herzen – sendet, oder teilt diese Nachricht an alle, die noch einen Platz im Herzen haben, anderen Menschen in dieser Zeit zu helfen!

Diese Hilfe soll unkompliziert und auf direktem Weg zu den Menschen gelangen, die es dringend brauchen. Es ist gewährleistet, dass dieses Geld vor Ort nicht irgendwie verteilt wird, sondern es wird davon nur Essen und Gas zum Kochen gekauft und entsprechend an Bedürftige verteilt.

Diese Spendenaktion organisieren wir über unseren Partner Himalaya Happiness Hunter e.V. mit Sitz hier in Deutschland. Alle Spender erhalten auf Wunsch eine Spendenquittung! Sendet dazu nach der Überweisung Eurer Spende eine kurze Mail an info@happinesshunter.org mit Eurem Namen und dem gespendeten Betrag, damit eine Quittung entsprechend zugeordnet werden kann!

 

Diese Spendenaktion wird unterstützt von der Anwaltskanzlei Mertes & Lauff
www.mertes-lauff.de

sowie der Steuerberatungsgesellschaft GMP-Content GmbH mit Frank O. Gerlach
www.gmp-content.de

 

Die Spendenaktion soll nach ca. 2 Wochen abgeschlossen sein, damit die Spenden bis spätestens an Weihnachten verteilt werden können!!

 

Bankverbindung: Himalaya Happiness Hunter e.V.

IBAN: DE 24 7805 0000 0222 4215 47

BIC: BYLADEM1HOF

Betreff: WechselZone – Nepal Hilfe 2020

 

Wir möchten uns bei Euch Allen schon jetzt ganz herzlich für die Hilfe bedanken und hoffen, dass ein stolzer Betrag für die Menschen vor Ort zusammenkommt.

Danke – bleibt gesund und kommt alle gut durch diese Zeit!!

 

Eure WechselZone

 

SV Delphin Masters spenden 500,- Euro für Nepal

Welch großzügige Geste der Masters Schwimmer des SV Delphin Wiesbaden e.V.

Ganze 500,- Euro können durch die Spenden der Masters Schwimmer des SVD Wiesbaden für finanzielle Hilfen nach Nepal überwiesen werden! Diese Spende macht uns überaus glücklich, da besonders jetzt zu Corona Zeiten das Geld dort mehr als gebraucht wird.

Seit einigen Wochen habe ich das Training der Masters Schwimmer, eigentlich nur aushilfsweise übernommen. In dieser kurzen Zeit ist durch mein Empfinden eine sehr nette Bindung zu diesen Schwimmern entstanden. Alle sind immer mit viel Herzblut dabei und es macht mir wirklich sehr viel Spaß, obwohl die Trainingszeiten am späten Abend mehr als gewöhnungsbedürftig sind.

Vor kurzem kam dann die Idee, auch einmal Unterwasseraufnahmen zu machen. Solche Unterwasservideos kosten bei Buchung innerhalb der WechselZone selbstverständlich auch etwas an Geld, da diese Videos zu einem späteren Zeitpunkt analysiert und bewertet werden müssen. Für Vereinsmitglieder des SVD ist so eine Dienstleistung selbstverständlich kostenlos. Hier kam dann der Vorschlag, stattdessen für unser Nepal Projekt zu sammeln. Das Ergebnis – ganze 500,- Euro!!!

Uns ist bewusst, dass gerade in der jetzigen Zeit es auch hier in Deutschland viele Baustellen gibt, wo z.B. Kindern geholfen werden müsste, aber in Nepal fehlt es oft an der einfachsten Grundversorgung. Die Kinder möchten doch nur satt werden und zur Schule gehen können – das bedeutet ihnen alles!

Diese Spende der Masters Schwimmer des SVD geht über unseren Partner Himalaya Happiness Hunter e.V. zur White Hill School in Salleri, Nepal. Diese Schule liegt im Distrikt Solukhumbu und betreut ca. 400 Kinder, die Tag für Tag oft viele Kilometer erst einmal zu Fuß zur Schule gehen müssen.
Der Kontakt zu dieser Schule besteht auch darin, da hier Sapana, das Patenkind von Anne und mir dort zur Schule geht.
Ich bin davon überzeugt, dass die Kinder dieser Schule den Spendern des SVD ein Zeichen ihrer Dankbarkeit senden werden 😉

Auch wir möchten allen Masters Schwimmern unsere Dankbarkeit ausdrücken! Das war eine sehr nette und großartige Geste von Euch – die WechselZone wird das nicht vergessen!

Danke und Namasté

Eure WechselZone

5 Jahre WechselZone

Liebe Freunde, am Donnerstag, den 01.10.20 feiert die WechselZone GbR ihren
5. Geburtstag!

Wir können es kaum glauben… wie die Zeit vergeht! Es fühlt sich an, als hätten wir vor noch nicht allzu langer Zeit mit unserem Vorhaben angefangen. Aber jetzt sind tatsächlich schon 5 Jahre vergangen, in denen wir das Glück hatten, unglaublich viele nette Menschen mit Hilfe unseres Unternehmens WechselZone kennenzulernen.

Mit Beginn unserer WechselZone waren es „nur“ Triathleten die wir mit unserem Zutun begleiteten. Später kamen sehr viele andere Menschen dazu, denen wir durch den Sport auf unterschiedlichste Weise zu einem gesünderen Leben verhelfen konnten. Nicht zu vergessen die unglaublich große Anzahl an Schwimmern, oder Schwimmanfängern, die uns als Trainer Vertrauen geschenkt haben, dass wir die Richtigen sind, wenn es um das Thema Schwimmtraining geht.
Mit der Idee, Regenerationsreisen nach Nepal anzubieten, konnten wir unsere ganzheitliche Philosophie zum Sport und zur Gesundheit dann komplett abrunden. Die Erlebnisse dort, mit den teils unglaublich positiven Veränderungen unserer Teilnehmer war die Bestätigung, hier den richtigen Hebel angesetzt zu haben.

Wir möchten an dieser Stelle nicht allzu weit in die Zukunft schauen, da wir ja bekanntlich alle in diesem Jahr festgestellt haben, wie schnell sich eine Situation ändern kann, aber wir wollen in der Zukunft an unseren Grundsätzen festhalten. Nicht über Masse, sondern über Klasse möchten wir unsere Qualitäten einbringen! Dazu gehört z.B. ein begleitetes Schwimm-, Lauf- oder Radtraining. Auch das Wort „Kontrolle“, welches für viele erst einmal negativ behaftet ist, spielt in unserer Arbeit eine wesentliche Rolle. Kontrolle ist für uns das Feedback unseres Tuns und für die sportliche, sowie die persönliche oder gesundheitliche Entwicklung eines Einzelnen unglaublich wichtig!

Jetzt nach 5 Jahren WechselZone möchten wir allen von Euch, die uns das Vertrauen geschenkt haben, ganz herzlich DANKE sagen!! Ihr alle habt dazu beigetragen, dass wir heute diesen Geburtstag feiern dürfen!

Einen besonderen DANK gilt den Partnern der WechselZone! Durch Eure Hilfe und Unterstützung konnten wir erst alle unsere Projekte auch tatsächlich umsetzen!

Hier unsere Partner, denen wir für 5 gemeinsame Jahre ganz herzlich danken möchten!

  • SC Wiesbaden 1911 e.V.
  • SV Delphin Wiesbaden e.V.
  • Mattiaqua – mit dem Schwimmbad Kleinfeldchen
  • DIAMIR Erlebnisreisen in Dresden
  • Anwaltskanzlei Mertes & Lauff (unsere Freunde Catarina & Sascha)
  • Smit Sport (unser Sportausrüster mit Inhaber Jan)
  • Akademie an den Quellen (unsere Freunde Claudia & Ferdinand)
  • iQ Athletik (die Sportprofis aus Frankfurt)
  • Haberer & Faust (mit unserem Physiospezalisten Achim)
  • Ehrl in Bad Soden (bester Lauf Shop in Rhein/Main)
  • Himalaya Happiness Hunter e.V. (Kinderhilfe in Nepal)
  • Multi Adventure in Kathmandu (Pema & Familie)

Wir freuen uns auf die nächsten 5 Jahre mit Euch!!

Worauf sicher jetzt hier viele warten – wann wird gefeiert?
Die Frage ist berechtigt, aber wir werden zum jetzigen Zeitpunkt kein Risiko mit einer größeren Feier eingehen können.
Wir gehen davon aus und hoffen, dass wir ggf. im Frühjahr 21 ein nettes Event veranstalten können, um dann gemeinsam auf die ersten 5 Jahre WechselZone anzustoßen!

Herzlichen Dank noch einmal an alle! Die ersten 5 Jahre waren wunderbar – wir bleiben weiter dran und freuen uns auf die nächsten 5 Jahre!!

 

Eure WechselZone

Anne & Markus

Aktueller Termin zum Workshop „Kraul-Technik“

Aufgrund der Corona Pandemie konnten wir an den veröffentlichten „Workshops Kraultechnik“ Terminen nicht festhalten.
Nun können wir einen aktuellen Ausweichtermin anbieten!!!

Die WechselZone und iQ Athletik laden Euch hiermit ein, am Sonntag, den 01.11.20 mit dabei zu sein.
Alle wichtigen Infos zum Workshop findet Ihr hier. https://www.wechselzone.eu/schwimmworkshops/

Bei diesem Workshop steht das Thema Kraulen – Kraultechnik in Vordergrund.
Atmung, Wasserlage, Arm- und Beintechnik, sowie deren Koordination mit entsprechendem Wassergefühl – alle diese Themen werden im Workshop behandelt.

Hinzu kommen Über- und Unterwasseraufnahmen, die wir anschließend analysieren und bewerten. Aufnahmen und Bewertungen werden allen Teilnehmern zugesandt.

Jetzt schnell anmelden – die Teilnahme ist auf 10 TN begrenzt.

Hochtourenkurs im Kaunertal

Ein Teil unserer Nepal Reisenden für die Touren in diesem Jahr besuchte zur Vorbereitung auf den Himalaya einen Hochtourenkurs im Kaunertal in Österreich.

Ziel dieses Kurses waren Grundlagen in Sachen Klettertechnik, Steigeisen- und Pickeltechnik, sowie Knotenkunde, bis hin zum Verhalten bei einem Spaltensturz und Gletscherspaltenrettung.

Auf unseren Nepal Touren in diesem Jahr ist u.a. die Besteigung des fast 6200m hohen Island Peak geplant. Von einem Basislager am Berg geht es nachts um ca. 2.00 Uhr los zur Besteigung.
Wenn alles planmäßig läuft, stehen wir gegen 11.00 Uhr am Vormittag auf dem imposanten Gipfel.
An diesem 6000er ist wenigstens eine Grunderfahrung über das Verhalten auf dem Eis notwendig. So müssen wir z.B. mit Steigeisen Gletscherspalten auf darüber liegenden Aluleitern überqueren. Auf dem Gipfelgrad ist es von lebenswichtiger Bedeutung, sicher mit Steigeisen am Fixseil gehen zu können. Die Bedingungen dort sind dann noch um ein Vielfaches schwieriger, da wir uns ausschließlich auf einer Höhe über 5000 HM bewegen – da wird jeder einzelne Schritt zur Herausforderung.

Im Kaunertal konnten aufgrund der beiden Top Ausbilder Andi und Lorenz alle relevanten Situationen durchtrainiert werden. Selbst meine Wenigkeit versteht jetzt etwas über Knotentechniken – und das soll schon was heißen!

Jetzt heißt es zunächst weiter die Daumen zu drücken, damit unsere beiden Touren in den Himalaya in diesem Jahr überhaupt stattfinden können. Sollte es so sein, dann sind wir gut vorbereitet – wenn es nichts mehr wird für dieses Jahr, dann nutzen wir unsere neuen Erfahrungen für die Ersatzreisen im Jahr 2021.

Außer der großen Bedeutung, der dieser Kurs für uns alle hatte, war an allen drei Tagen im Kaunertal und im Gepatschhaus viel Spaß angesagt.
Ein großer Dank an die großartige Truppe – freue mich darauf mit Euch auf Reisen nach Nepal zu gehen!

Die WechselZone wünscht Euch allen eine schöne Urlaubs- und Ferienzeit …… und denkt daran – wenn Zeit ist immer schön Knoten üben!!!

WechselZone